PRESSESTATEMENT: ZUM INTERNATIONALEN TAG DER MENSCHEN MIT BEHINDERUNG

iu.de

Gleichstellungs- und Diversitätsbeauftragte an der IU: Inklusion ist ein Marathon, kein Sprint

Erfurt, 01. Dezember 2021 - Am 3. Dezember ist Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung. Der Aktionstag wurde von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen und findet seit 1993 jährlich statt. Der Tag soll mehr Bewusstsein für Menschen mit Behinderungen schaffen und deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fördern.

In Deutschland lebten Ende 2019 etwa 7,9 Millionen schwerbehinderte Menschen. Laut der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks (2016) haben 11 Prozent der Studierenden in Deutschland eine oder mehrere studienerschwerende Gesundheitsbeeinträchtigungen.

Nicola Schmidt-Geheb, Gleichstellungs- und Diversitätsbeauftragte an der IU Internationalen Hochschule (IU) sagt: „Gesellschaftliche Verhältnisse müssen so gestaltet werden, dass Menschen mit Behinderung am Leben in der Gesellschaft gleichberechtigt teilhaben können. Das gilt natürlich auch für den barrierefreien Zugang zu Bildung. Um auf die speziellen Bedürfnisse von Studierenden mit Behinderung eingehen zu können, müssen Hochschulen diese kennen, Hürden aus dem Weg räumen und ihnen ermöglichen, sich auf ihr Studium zu konzentrieren. Blinde Studierende brauchen dabei andere Lösungen als taube. Studierende, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind wiederum andere als Studierende, die eine psychische Behinderung haben. Inklusion nachhaltig und vollumfänglich zu gestalten ist kein Sprint, sondern ein Marathon – das erfordert Engagement auf allen Seiten und einen langen Atem.“


ÜBER DIE IU INTERNATIONALE HOCHSCHULE
Mit über 75.000 Studierenden ist die IU Internationale Hochschule (IU) die größte Hochschule in Deutschland. Die private, staatlich anerkannte Bildungseinrichtung bietet mehr als 200 Studienprogramme im Bachelor und Masterbereich, in deutscher oder englischer Sprache. Studierende können zwischen Präsenzstudium, dualem Studium, Fernstudium und flexiblen Kombimodellen wählen und ihr Studium selbstbestimmt gestalten. Zudem ermöglicht die IU Weiterbildungen und fördert die Idee eines lebenslangen Lernens. Ziel der Hochschule ist es, möglichst vielen Menschen Bildung zu ermöglichen. Ihren Lehrbetrieb hat die IU im Jahr 2000 aufgenommen, inzwischen ist sie in 28 deutschen Städten vertreten. Sie kooperiert mit über 10.000 Unternehmen und unterstützt sie bei der Mitarbeiterentwicklung. Zu den Partnern gehören unter anderem Motel One, VW Financial Services und die Deutsche Bahn. Weitere Informationen unter: www.iu.de


Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen

Staatlich Anerkannte Hochschule ZFU