Klimawandel, nachhaltige Entwicklung und Soziale Arbeit

1. virtuelle Fach- und Praxistagung der Sozialen Arbeit an der IU Internationale Hochschule


Save the date: 26.01.2023

Einerseits ist der Klimawandel ein gesellschaftlich und medial viel diskutiertes Thema – andererseits ist er in Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit noch nicht umfassend angekommen. Dabei nehmen die globalen, sozialräumlichen und direkt-persönlichen Risiken des Klimawandels unverändert zu (BMZ 2021, Stat. Bundesamt 2021, WIdO 2021 u.v.m.).

Soziale Arbeit steht demnach gleichermaßen an einem Scheitelpunkt globaler sowie professioneller Entwicklungen und Verantwortungen: Sie wird einerseits soziale Probleme in globaler, bislang praktisch unbekannter Komplexität bewältigen müssen: Hunger, Migrationsbewegungen, Klimakriege, Gesundheitsrisiken, volkswirtschaftliche Verwerfungen u.v.m.

Andererseits verfügt sie - wie wohl keine zweite Disziplin - über zahllose, transdisziplinäre Methoden und Zugänge zu professioneller Entwicklung und Vermittlung individueller sowie gemeinsamer Handlungskompetenzen:

Außerschulische Bildung, Social Marketing, die Arbeit in Sozialräumen, mit Gruppen oder Einzelpersonen, in der direkten Praxis, wie auch mit öffentlichen Verwaltungen oder weiteren Stakeholdern – individuell, lokal, regional oder global.

Soziale Arbeit steht also vor gleichermaßen epochalen Herausforderungen wie Möglichkeiten. Höchste Zeit also, in eine globale und nachhaltige Offensive zu kommen!


Im Wiegeschritt zwischen Wissenschaft und Praxis

In diesem Sinne laden wir Wissenschaft und Alltag, Denker*innen im „ganz Großen“ und Macher*innen aus der unmittelbaren Praxis (!), Lehrende, Studierende und weitere Interessierte zu Momenten kritischer Analyse und des (selbst-)kritischen Denkens, vor allem aber zu einem Tag des Aufbruchs, der Entwicklung, der Vernetzung, der Ermutigung und der Solidarität ein.


Quellen

  • BMZ / Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (2021): https://www.bmz.de/de/entwicklungspolitik/klimawandel-undentwicklung, 25.07.2022, 12.26 Uhr
  • Stat. Bundesamt (2021): Treibhausgase: G20 verursachen rund 80% der globalen CO2-Emissionen, https://www.destatis.de/DE/Themen/LaenderRegionen/Internationales/Thema/umweltenergie/umwelt/G20_CO2.html, 25.07.2022, 12.27 Uhr
  • WIdO (2021): Versorgungs-Report Klima und Gesundheit, https://mwv-open.de/site/books/e/10.32745/9783954666270/, 25.07.2022, 12.28 Uhr

Ort: IU Campus München, Berg-am-Laim-Straße 47, 81673 München

Datum: 06.10.2022

Inhalte der Fachtagung

Anknüpfend an die Erfahrungen aus ähnlichen Veranstaltungen wollen wir einen breiten inhaltlichen – und auch methodisch unkonventionellen - Rahmen aufspannen, in dem beispielsweise folgende Themen aus einer theoretischen, empirischen und praxisorientierten Perspektive mit Blick auf nachhaltige Entwicklung und Soziale Arbeit diskutiert werden sollen:

1.       Klimawandel und Methoden der Sozialen Arbeit

2.       Klimawandel, Flucht, Migration und Soziale Arbeit

3.       Klimawandel, demografische Entwicklung und Soziale Arbeit

4.       Klimawandel, Public Health und Soziale Arbeit

5.       Klimawandel, Konsum und Soziale Arbeit

6.       Nachhaltige Entwicklung in Stadt, Land/Sozialraum und Soziale Arbeit

7.       Bildung für nachhaltige Entwicklung und Soziale Arbeit

8.       Nachhaltige Entwicklung, Produktivität und Soziale Arbeit

9.       Ökonomie, nachhaltige Entwicklung und Soziale Arbeit

10.   …

Es soll insbesondere auch Raum geben für die Vorstellung von nachhaltigen Konzepten im Bereich der Sozialen Arbeit, die Themen wie Klima- und Ressourcenschutz in die Praxis integrieren, sei es durch nachhaltiges, klima-sensibles Wirtschaften oder durch Aktivitäten im Bildungsbereich.

Call for Contributions

Wir freuen uns auf Vorschläge in Form von kurzen Abstracts (max. 1.000 Zeichen), ebenso aber auch von praxisorientierten Formaten (Illustrationen, Fotos etc.) bis zum 15.11.2022 an katrin.sen@iu.org. Studierende, Praxispartner*innen und Andere sind gleichermaßen hoch willkommen!

Wie in vergangenen Jahren, sollen die Beiträge im Nachgang der Tagung als Aufsatzsammlung veröffentlicht werden.

Download Call for Contributions (PDF)

Programmkomitee

  • Prof. Dr. Maria Burschel
  • Prof. Dr. Stefan Godehardt-Bestmann
  • Prof. Dr. Jens Rieger
  • Prof. Dr. Katrin Sen
  • Prof. Dr. Martin Staats
  • Prof. Dr. Stephanie Stöcker
  • Prof. Dr. Marita K. Wambach-Schulz
  • Prof. Dr. Dirk Wassermann
  • Prof. Dr. Okka Zimmermann


Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen

Staatlich Anerkannte Hochschule ZFU