UNSER LEITBILD

 Be diverse. Be included. Belong. Be engaged.

iu.de

VIELFALT IST ZUKUNFT

Wenn wir in der Welt etwas bewirken wollen, brauchen wir Vielfalt um uns herum. Für uns geht es um den einzigartigen Wert, den jede:r in die Hochschule einbringt und der widerspiegelt, wer jede:r Einzelne ist. Das ist alles, was zählt. 

Vielfalt treibt die Innovation voran, Inklusion bietet neue Perspektiven und ein Gefühl der Zugehörigkeit schafft das Vertrauen, das wir in der IU Internationale Hochschule erzeugen wollen.  

Die Gesamtheit der Personen schließt im Selbstverständnis der IU Internationale Hochschule neben Männern und Frauen auch all diejenigen ein, die sich diesen Identitätskategorien nicht zuordnen. Die Anerkennung von individueller und kultureller Vielfalt umfasst den Schutz vor Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Herkunft, Sexualität, Alter, Religion, Behinderung und chronischer Krankheiten sowie die Förderung von lebensphasen- und familienorientierter Chancengleichheit. 

Die Hochschule motiviert alle Hochschulangehörige, sich aktiv mit Herausforderungen, die sich durch Heterogenität und Vielfalt ergeben können, mit existierenden Zugangshürden und Barrieren im Hochschulalltag, auseinanderzusetzen und diese zu adressieren, um gemeinsam eine “Culture of everyone” erlebbar zu machen. Diese Kultur soll ermöglichen, dass jede:r sich an der IU Internationalen Hochschule zugehörig fühlt, so wie er:sie ist – authentisch und real!  

Die IU Internationale Hochschule ist offen, vielfältig und sensibel

Das Studienangebot ist vielfältig, die IU Internationale Hochschule möchte vielfältige Studierende zulassen (unterschiedlichste Zulassungswege, unterschiedliches Alter der Studierenden, globale Studierende, arbeitende Studierende, Studierende mit Kindern etc.)  

Diese Heterogenität führt zu verschiedensten Herausforderungen, zu denen die IU Internationale Hochschule sich als offene Hochschule bekennt und für die die Hochschule unterstützende und/oder beratende Maßnahmen definiert und kontinuierlich evaluiert und weiterentwickelt. Im Sinne der Barrierefreiheit und Inklusion sollen alle Angebote für alle Interessierten möglichst niederschwellig zugänglich sein.  

Die IU Internationale Hochschule bezieht die Bedürfnisse und Lebenslagen der Menschen in der Hochschule mit ein. Sie hört ihnen zu, ist offen für ihre Anliegen und reagiert situationsgerecht. Bei der Ausgestaltung ihrer Angebote arbeitet die Hochschule mit ihren Angehörigen, Partnern und der Gesellschaft zusammen. 

Unser Ziel - Eine nachhaltige Diversitäts- und Gleichstellungspolitik

Die Vielfalt der Zivilgesellschaft bildet sich in der IU Internationale Hochschule ab. Hierfür setzt sich die Hochschule ein. Sie entwickelt - gemeinsam mit allen Hochschulangehörigen – geeignete Strategien und Maßnahmen, und überprüft diese regelmäßig durch internes Monitoring und externe Audits im Rahmen der Qualitätssicherung der diversitätspolitischen Arbeit.  

Vor dem Hintergrund der ausgeführten Selbstverständnisse und Selbstverpflichtungen verfolgt die IU Internationale Hochschule eine Reihe von übergreifenden Zielen. Hauptaugenmerk der kurz- und mittelfristigen Maßnahmen, die zur Erfüllung des Diversity-Leitbildes umgesetzt werden, liegt auf der Sensibilisierung der Hochschulangehörigen sowie der Sichtbarkeit und dem niederschwelligen Zugang zu Angeboten. Das langfristige Ziel ist die Sicherstellung einer gelebten egalitären Kultur, die durch nachhaltige strukturelle Veränderungen in der Hochschule verankert ist und integrierter Teil der Qualitätssicherung der IU ist. 

Die IU Internationale Hochschule wird allen Geschlechterorientierungen und -identitäten gerecht

Wir möchten das Selbstbewusstsein aller IU Angehörigen stärken, so dass jede:r selbstbewusst mit der eigenen Individualität und Identität auftritt. Wir schätzen Authentizität und Individualität.  

Ziel ist Chancengleichheit für alle sowie eine Stärkenorientierung und stärkenorientierte Entwicklung, nicht nur, aber auch auf Gender Equality bezogen. Wir unterstützen und fordern, dass Chancengleichheit sich nicht nur auf Mann und Frau bezieht, sondern auf alle Orientierungen und Identitäten ausgeweitet wird. 

Die IU Internationale Hochschule ist familiengerecht

Karriere, Beruf und Studium mit Familie zu vereinbaren kann sehr herausfordernd sein. Durch den offenen Zugang zur Hochschule hat die IU Internationale Hochschule eine überdurchschnittliche Anzahl an Studierenden mit Elterneigenschaft. Durch die Flexibilität der Studienangebote ist eine individuelle Zeitplanung bereits an vielen Stellen für Lernende möglich. Die IU Internationale Hochschule glaubt zudem an die Möglichkeit von flexiblen Arbeitszeit- und Arbeitsplatzmodellen für fast alle Mitarbeitenden. In diesem Selbstverständnis möchte die IU Internationale Hochschule ihre Angehörigen dabei unterstützen, berufliche/studientechnische Verpflichtungen und die Verantwortung für Kinder zu vereinbaren, als auch der Sorge für pflegebedürftige Angehörige gerecht zu werden.  

Die IU Internationale Hochschule ist interkulturell

Die IU Internationale Hochschule ist offen für Mitarbeitende und Studierende verschiedenster Kulturen und Nationen. Teil der IU-DNA seit der Gründung ist die Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen und die Förderung von „Global Citizenship“. 

Die IU Hochschule wird inklusiv und barrierefrei

Ein barrierefreier Zugang zu den Leistungen der Hochschule ist die Voraussetzung für Teilhabe. Mit Barrierefreiheit sind sowohl didaktische wie bauliche Hindernisse angesprochen als auch sonstige Hürden. Barrieren stellen sich je nach Zielgruppe unterschiedlich dar. Die Beschäftigten der IU Internationale Hochschule erkennen vorhandene Zugangshindernisse und wirken aktiv darauf hin, diese wo möglich abzubauen oder entsprechende Nachteilsausgleiche anzubieten. 

Die Hochschule will als Arbeitgeberin Beschäftigten mit Behinderung gleiche Chancen geben und dabei nicht nur die gesetzlichen Mindestanforderungen erfüllen. Beschäftigte mit Behinderung sollen auf allen Ebenen und in allen Statusgruppen vertreten sein. Die IU Internationale Hochschule bekennt sich dazu, Arbeitsplätze soweit möglich barrierefrei und behinderungsgerecht zu gestalten oder kurzfristig für Beschäftigte umzugestalten. Rehabilitation und Wiedereingliederung werden bei längerer Krankheit gefördert.  

Gleichstellungsbüro der IU

Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen

Staatlich anerkannte Hochschule
Top Fernschule
FSD Siegel
Akkreditierungssiegel  2021
Testsieger Private Fernhochschulen
TÜV Süd Zertifikat Klimaneutralität