SuMM - Sustainable Media Management

Grundlagenstudie zur Entwicklung eines nachhaltigen Media Modells


Laufende Kooperationsprojekte mit Unternehmen und Praxispartnern

Projektbeschreibung

Zunehmend bewerten Markenartikler nicht nur die bloße Reichweite von Medien, sondern auch deren gesellschaftlichen Beitrag in Puncto Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit im Sinne eines verantwortungsvollen Umgangs mit Informationen. Prof. Dr. Lisa Wolter (iu) sowie Prof. Dr. Sylvia Chan-Olmsted, University of Florida (College of Journalism & Communications) sollen Serviceplan/ Mediaplus und Burda im gesamten Prozess der Entwicklung und Etablierung eines nachhaltigen Mediamodells als akademischer Partner zur Seite stehen. Übergeordnetes Ziel des Projektes ist es ein praktikables UND wissenschaftlich fundiertes Modell zu entwickeln. Fragestellungen u.a.: 

  • Welche Konzepte/ Methoden/ Definitionen liegen in der Literatur vor? 
  • Ist eine Mediaplanung mit nachhaltigen Umfeldern traditionellen Planungsstrategien (z.B. nach Reichweite, klassische Zielgruppenerreichung, oder TKP Logik) vorzuziehen? Gibt es empirische Belege? 
  • Führt nachhaltige Media zu mehr Wirkung bei werbetreibenden Marken (Sales vs. Branding)? 
  • Wie wird das Thema bereits plattformspezifisch besetzt? Gibt es Unterschiede zwischen Print/ TV/Digital / Social? 
  • Welche Ansätze und Trends lassen sich im internationalen Markt identifizieren? 

Dauer des Projekts

01.01.2022 bis 01.04.2023

Auszeichnungen im Rahmen des Projekts

Auszeichnung der Projektpublikation Sustainability and Brand Communication: Consumer Segment and Media Platform Implications (entstanden im Zuge der Auftaktstudie zu diesem Projekt) mit dem Best Paper Award 2021 der European Media Management Association (EMMA).

https://www.jou.ufl.edu/2021/11/01/sylvia-chan-olmsted-and-a-team-of-researchers-receive-emma-2021-best-paper-award/

Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen