EduC Kompass Digitale Bildung

Sonstige Forschungsprojete

Projektbeschreibung

Digitale Kompetenzen entwickeln in unserer Gesellschaft eine immer größere Bedeutung.

Obwohl die heutige Kindergeneration eine Lebenswelt ohne digitale Medien nicht kennt und in diesem Sinne echte „digital natives“ sind, verläuft die Digitalisierung der Schulen nur schleppend und ungleichmäßig. Dieser Schiefstand zwischen Bildungsrealität und Erfordernissen zeigt sich auch in der aktuellen Situation, die geprägt ist durch Sars-Covid-19. Während einige Schulen Schüler*innen sehr schnell mit digitalen Medien unterstützt haben, sind andere Schulen fest im analogen Zeitalter verhaftet und haben die Homeschooling-Zeit wie gewohnt mit analogen Medien und Hausbesuchen überbrückt. Ein Zeichen der technischen als auch pädagogischen Rückständigkeit, die gerade in diesem Kontext Möglichkeiten der Weiterentwicklung geboten hätten. Aber nicht nur Schulen stoßen an ihre digitalen Grenzen, auch Lehrer*innen fühlen sich oftmals nicht genügend unterstützt. Deutschland läuft dem europäischen Standard hinterher

Vor diesem Hintergrund soll mit dem EduC ein Kompass etabliert werden, der durch regelmäßige Befragungen der relevanten Stakeholder (Schulträger und Schulleitung, Lehrer/-innen, Eltern, Schüler/-innen) den Digitalisierungsstand aufgeschlüsselt, nach Regionen und Schultypen erfasst und beobachtet, welche Unterschiede sich bei der Entwicklung ergeben. Es soll zu dem bewertet werden, ob und in welcher Form die Förderungen, die durch Bund und Länder verteilt werden, zu erfolgreichen oder weniger erfolgreichen Veränderungen führen.

Dazu soll ein Digitalindex etabliert werden, der die Digitalisierung und den Erfolg als Kennzahl abbildet. Auf dieser Basis soll im Weiteren ein Reifegradmodell entwickelt werden, welches Gestaltungsfelder für die Verbesserung bestimmter Elemente aufzeigt. So lassen sich die Entwicklungsbedarfe und angestrebten Transformationsprozesse konkret beschrieben und der tatsächliche Erreichungsgrad genau bewerten.

Dauer
September 2020 – September 2022


Drittmittelgeber und Förderlinie
IUBH-Kompass 2020


Downloads

Projektleiter

Prof. Dr. André Hollstein

Prorektor Fernstudium

Professur für Wirtschaftsinformatik

Mehr erfahren

Prof. Dr. Ulrich Kerzel

Professur für Data Science und Artificial Intelligence

Mehr erfahren

Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen

Staatlich anerkannte Hochschule
Top Fernschule
FSD Siegel
Akkreditierungssiegel  2021
Testsieger Private Fernhochschulen
TÜV Süd Zertifikat Klimaneutralität