Was macht eigentlich…?

Berühmte Programmiererinnen: Women in Tech

ArtikelLesezeit: 8 Min.|04. Okt 2022, verfasst von Stefanie
Darum geht es
  • Frauen in der Geschichte der IT
  • Berühmte Programmierinnen: Margaret Hamilton und Ada Lovelace
  • Cyber Security oder Informatik studieren: Werde zu einer der Programmierinnen der Zukunft

Von wegen Frauen sind neu in der IT! Schon seit der Entwicklung der ersten Rechenmaschinen und computerähnlichen Technologien waren Frauen entscheidend an deren technischer Gestaltung beteiligt. Natürlich hat sich die Technik seit diesen Zeiten weiterentwickelt und die moderne IT bietet ihre eigenen Herausforderungen sowie komplexe Fragestellungen. Aber in der Entwicklung der IT haben sie dabei geholfen, die Grundsteine zu legen: die Pionierinnen unter den IT-Profis.  

Berühmte Programmiererinnen und ihre Verdienste

Die Geschichte hat es weiblichen Forscherinnen und Entdeckerinnen nicht immer leicht gemacht: Noch im 19. Jahrhundert war zum Beispiel den Frauen in England der Zutritt zu Bibliotheken und Universitäten untersagt. Gerade in der Vergangenheit mussten Frauen um wissenschaftliche Anerkennung und den Zugang zu Bildung kämpfen. Umso beeindruckender sind die Errungenschaften von frühen Programmiererinnen. 

Frauen arbeiten an Programm

Wusstest Du schon:

Obwohl viele denken, das Programmieren wäre eine sehr moderne Disziplin, gehen die Ursprünge bis ins 19. Jahrhundert zurück.

Die erste Programmiererin: Ada Lovelace

Sie gilt als eine der ersten Programmiererinnen: Schon im Jahr 1843 arbeitete Ada Lovelace am Analytical Engine mit und erkannte das Potential dahinter. Neben analytischen Notizen schrieb sie auch ein konkretes Programm für diese Maschine am Beispiel der Berechnung von Bernoulli-Zahlen. Deshalb wird sie von vielen als erste Programmiererin der Welt bezeichnet. Heute ist die Programmiersprache Ada nach ihr benannt und Preise in ihrem Namen gehen an Menschen, welche die IT für alle verständlicher machen. 

Die Programmiererin der Mondlandung: Margaret Hamilton

Als wichtige Kraft hinter der Entwicklung der On-Board-Flugsoftware, die notwendig war, um auf dem Mond zu landen, ist Margaret Hamilton zu Recht eine berühmte Programmiererin. Sie arbeitete in der Informatik und Softwareentwicklung, lange bevor es Bachelor- und Master-Programme oder andere Ausbildungen dazu gab. Trotzdem entwickelte sie schon in den 1960er-Jahren Ansätze für unter anderem Systemarchitektur, Qualitätssicherung und Mensch-Maschine-Schnittstellen. Sie gilt auch als eine der wichtigsten Programmiererinnen hinter der Apollo-11-Mondlandung: Dank ihrer Arbeit konnte die Mission erfolgreich durchgeführt werden. 

In große Fußstapfen treten: So folgst Du den großen Tech-Heldinnen

Natürlich gibt es neben diesen beiden berühmten Programmiererinnen noch viele weitere Frauen, die einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung der Technologie, wie wir sie heute kennen, geleistet haben. Und es gibt mindestens genauso viele, die heute die Zukunft der IT-Welt mitgestalten - gehörst Du vielleicht schon bald dazu? Mit Deinem Studium an der IU Internationalen Hochschule!

Caucasian businesswoman smiling at computer

Wusstest Du schon:

Im Zweiten Weltkrieg galt Softwareentwicklung als Frauensachen. Damals beschäftigten sich fast ausschließlich Frauen mit dem Programmieren.

Leg los mit Deinem Informatik-Studium

Du willst Tech kennen und verstehen lernen? Das kannst Du mit einem Informatik Studium! Mit dem vermittelten Basiswissen in mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Fächern wirst Du zu einer der innovativen Programmiererinnen von morgen. Dieser klassische Einstieg in die Tech-Welt bedeutet aber nicht, dass Du Dich nicht spezialisieren kannst: Wie wäre es mit einer Spezialisierung in User Interface Design oder Maschine Learning? Oder vielleicht schlägt Dein Herz eher für Digital Media Engineering?

Frauen sind in der modernen Informatik längst keine Seltenheit mehr! Immer mehr junge Leute entscheiden sich für den Weg in dieses spannende Fachgebiet am Puls der Zeit: Mit einer hohen Nachfrage an Fachkräften sowohl in gut etablierten Branchen als auch neuen Arbeitsfeldern ist die IT-Arbeit sowohl lukrativ als auch abwechslungsreich

Studiere die Welt der Cyber Security!

Wie können wir unsere Daten sicherer machen in einem Zeitalter, in dem praktisch alles digital abläuft? Das ist nur eine der Fragen im Fokus des Cyber Security Studiums. Um diese und viele weitere zu beantworten, lernst Du das notwendige Handwerkszeug, um bösartige Hackerangriffe zu verhindern und abzuwenden. Dafür beschäftigst Du Dich unter anderem mit Cloud Applikationen, Computer-Forensik und Datenanalyse.

Aber Du tauchst noch tiefer in die IT-Welt ein. Denn zu Deinem Studium gehört auch wichtiges Wissen über die Architektur, Programmierung und Wartung von Sicherheitssystemen. Du willst Spezialwissen? Dann kannst Du z.B. die Wahlpflichtmodule Social Engineering oder industrieller Systemsicherheit besuchen. So schützt Du wichtige Daten im digitalen Zeitalter.

Worauf wartest Du noch? Gestalte die Tech-Zukunft!

Du bist in der 10 - 12. Klasse und möchtest eine der zukünftigen Women in Tech werden? Dann haben wir was für Dich! In unserer Eventserie “Yes she can – Girls in IT” laden wir Dich ein, die Welt der IT und des Internets für Dich zu entdecken. Wenn Du schon fest entschlossen bist, in Dein IU-Studium zu starten, aber noch nicht weißt, welcher der technischen Studiengänge es genau werden soll, hilft Dir unser Studyfinder weiter. 

Eine der größten Leidenschaften in meinem Leben? Definitiv das Storytelling! Im Marketing-Team an der IU Internationalen Hochschule kann ich das perfekt für meine Texte nutzen. Wenn ich gerade keine Wörter aneinanderreihe, bewege ich Hanteln, kritzle ich in mein Skizzenbuch oder fotografiere die Welt um mich herum.

Stefanie
IU Redakteurin
Artikel teilen
Zurück zu Your Way

Interessiert Dich vielleicht auch

Jetzt Infomaterial anfordern

Wir ziehen um

Ab dem 01.03. gehört der virtuelle Campus des Kombistudiums zum IU Fernstudium und findet dann in diesem neuen Umfeld statt. Für Dich ändert sich weiter nichts: Du profitierst auch hier von interaktiven Lehrveranstaltungen über Videochat, smarter Online-Lehre und dem Austausch mit Dozent:innen und Studierenden.

Infos per Post

Ich habe die Datenschutzerklärung sowie die Informationen zum Widerrufsrecht und zu den Verantwortlichen zur Kenntnis genommen.

*Pflichtfelder