IU Professor belegt Top-Platzierung bei „Professor des Jahres“

iu.de

Mit Humor, Empathie und großem Engagement zur Auszeichnung

•   Prof. Dr. Rico Manß von der IU in Leipzig belegt zweiten Platz in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften/Jura.
•   Studierende schätzen fachliche Qualitäten, Humor und Empathie.

Leipzig, 16. November 2022 – Grund zur Freude an der IU Internationalen Hochschule (IU) in Leipzig: IU Professor Dr. Rico Manß belegt den zweiten Platz in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften/Jura im Wettbewerb „Professor des Jahres“ der UNICUM Stiftung.

Studierende, Kolleg:innen und Alumni an Universitäten und Hochschulen in Deutschland waren bis Ende Juli dazu aufgerufen, ihre Favoriten unter den Lehrenden in vier Kategorien zu nominieren. Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden von einer unabhängigen Jury ermittelt. Als Entscheidungsgrundlage dienten die Selbstauskunft der Nominierten, die erzielten Nominierungen, Recherchen der Jury sowie Referenzen der Nominierten.

Prof. Dr. Rico Manß lehrt an der IU Internationalen Hochschule (IU), der größten Hochschule Deutschlands, seit 2020 Allgemeine Betriebswirtschaft im dualen Studium am Standort Leipzig. Für die Top-Platzierung setzte er sich in seiner Kategorie gegen hunderte weitere Nominierte durch. Der erste Platz ging an Prof. Dr. Anne-Katrin Neyer von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Immer ein offenes Ohr und auf Augenhöhe

Rico Manß freut sich ganz besonders über das positive Feedback seiner Studierenden. Diese bescheinigen ihm neben herausragenden fachlichen Qualitäten Humor, Empathie und Interesse an den Studierenden. „Prof. Dr. Manß setzt sich auch außerhalb der Uni für Studierende ein, plant Stammtische, gibt Extrakurse und hat immer ein offenes Ohr. Er ist gut zu erreichen, hilft gern und versucht alle Probleme zu lösen. Die Unterrichtseinheiten sind immer gut geplant und strukturiert, er bringt viele Beispiele an und verknüpft die Theorie verständlich mit der Praxis“, gibt ein Studierender als Begründung der Nominierung an.

„Die Auszeichnung ist eine tolle Bestätigung für meine moderne Interpretation des Berufsbildes „Professor:in“. Ich rücke dabei stark ab vom klassischen Frontalunterricht und der Hierarchie zwischen Studierenden und Professoren. Ich schaffe eher eine Atmosphäre auf Augenhöhe. Inhaltlich versuche ich auch außerhalb des Hörsaals, das Interesse für meine Disziplin BWL zu wecken, beispielsweise indem ich wöchentlich „Learning Nuggets“ sowie das „Wirtschaftsthema der Woche“ zielgruppenorientiert über Social-Media-Kanäle mit den Studierenden teile“ erläutert Manß.

Kleine Studiengruppen und individuelle Betreuung sichern guten Start ins Berufsleben

Prof. Dr. Holger Sommerfeldt, Rektor der IU Internationalen Hochschule, betont: „Wir freuen uns sehr mit Prof. Dr. Manß. Die Auszeichnung bestätigt uns in der Ausrichtung auf kleine Studiengruppen und die individuelle Betreuung der Studierenden, die ihnen das bestmögliche Lernergebnis und einen gelungenen Start ins Berufsleben sichert. Das tolle Feedback der Studierenden zeigt, wie sehr sie das große persönliche Engagement von Professor Manß schätzen. Dass dieses nun auch außerhalb der IU gewürdigt wird, ist eine wohl verdiente Anerkennung.“

„Professor des Jahres“ wird seit 2006 als jährlicher, bundesweiter Wettbewerb ausgerichtet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz. Der Wettbewerb zeichnet Professorinnen und Professoren aus, die ihre Studierenden in besonderer Weise bei der Berufsvorbereitung unterstützen.



ÜBER DIE IU INTERNATIONALE HOCHSCHULE

Mit über 100.000 Studierenden ist die IU Internationale Hochschule (IU) die größte Hochschule in Deutschland. Die private, staatlich anerkannte Bildungseinrichtung mit Hauptsitz in Erfurt versammelt unter ihrem Dach mehr als 200 Studienprogramme im Bachelor- und Masterbereich, die in deutscher oder englischer Sprache angeboten werden. Studierende können zwischen dualem Studium, Fernstudium und myStudium, das Online- und Präsenzveranstaltungen kombiniert, wählen und mithilfe einer digital gestützten Lernumgebung ihr Studium selbstbestimmt gestalten. Zudem ermöglicht die IU-Weiterbildungen und fördert die Idee des lebenslangen Lernens. Ziel der Hochschule ist es, möglichst vielen Menschen weltweit Zugang zu personalisierter Bildung zu verschaffen. Im Jahr 2000 hat die IU ihren Betrieb aufgenommen, inzwischen ist sie in mehr als 30 deutschen Städten vertreten. Sie kooperiert mit über 15.000 Unternehmen und unterstützt sie aktiv bei der Entwicklung ihrer Mitarbeitenden. Zu den Partnern gehören unter anderem Motel One, VW Financial Services und die Deutsche Bahn. Weitere Informationen unter: www.iu.de

Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen

Staatlich Anerkannte Hochschule ZFU