IU INTERNATIONALE HOCHSCHULE TRITT DER ASSOCIATION OF AFRICAN UNIVERSITIES BEI

iu.de

Die IU ist die erste deutsche Hochschule, die AAU-Mitglied wird

  • IU-Studierende haben Zugriff auf die Datenbank afrikanischer Thesen und Dissertationen (DATAD) sowie auf Stipendien und Austauschmöglichkeiten für Studierende, die AAU-Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden.
  • Die AAU fördert die institutionelle Zusammenarbeit und Vernetzung, akademische Verbindungen und den Austausch zwischen ihren Mitgliedern, um die Qualität der Hochschulbildung zu verbessern.


Erfurt, 29. November 2022. Die IU Internationale Hochschule (IU) ist als erste deutsche Hochschule und neuestes Mitglied der Association of African Universities (AAU) beigetreten. Die IU tritt der AAU gemäß ihrer Mission bei, dass jeder Zugang zu Bildung hat, um zu wachsen. Durch ihre AAU-Mitgliedschaft kann die IU Wissen und Erfahrungen mit anderen Institutionen in einer Vielzahl von Bereichen und Spezialisierungen austauschen, wie beispielsweise personalisiertes und hybrides Lernen – ein zentraler Ansatz für den Erfolg der IU. Als Deutschlands größte und am schnellsten wachsende Hochschule mit mehr als 100.000 Studierenden können ihre Lernenden auf die Datenbank afrikanischer Abschlussarbeiten (DATAD) sowie auf Stipendien und Möglichkeiten zum Studierendenaustausch zugreifen.

Dr. Sven Schütt, CEO, IU Internationale Hochschule, sagte:

„Wir freuen uns, als erste deutsche Hochschule die Mitgliedschaft in der Association of African Universities zu erhalten. Die starke Verbindung der IU zu Afrika, einschließlich unserer Tausenden von Studierenden aus Ländern wie Südafrika, Kenia, Ghana und Nigeria, passt perfekt zu uns. Als AAU-Mitglied profitieren unsere Studierenden von einem interkontinentalen Ansatz, der es ihnen ermöglicht, nicht nur bessere globale Studierende, sondern auch Weltklasse-Talente zu sein.“

Da etwa 18% der Studierenden einen internationalen Background haben steht ein internationaler Bildungsansatz im Mittelpunkt der IU Internationale Hochschule. Die Mitgliedschaft in der Association of African Universities wird es der IU ermöglichen, mit afrikanischen Institutionen zusammenzuarbeiten, akademische Verbindungen und Austausch herzustellen und gleichzeitig die Qualität und den Zugang zur Hochschulbildung zu verbessern. Weitere Informationen über die Association of African Universities finden Sie unter: www.aau.org, oder treten Sie der Mailingliste bei, um regelmäßige Updates zu erhalten: http://eepurl.com/bqysav.

Stipendien für afrikanische Studierende

Anfang dieses Jahres gab die IU ihre Partnerschaft mit der Study Access Alliance bekannt – einem finanziell bedarfsorientierten Stipendienprogramm, das afrikanischen Studierenden eine 100% Ermäßigung der Studiengebühren für ein Online-Studium an der IU Internationalen Hochschule bietet. Bewerber:innen können das Stipendium für einen Online-Bachelor- oder Master-Abschluss in einer Vielzahl von Studiengängen an der IU beantragen. Das Stipendienprogramm, das afrikanischen Studierenden die Möglichkeit bietet, online an einer weltweit anerkannten, erstklassigen Hochschule zu studieren, wird von lokalen Partnern in ausgewählten afrikanischen Ländern angeboten. Studierende, die sich für ein Stipendium bewerben möchten, oder Hochschuleinrichtungen, die daran interessiert sind, SAA-Partner zu werden, können folgende Website besuchen: https://www.study-access-alliance.org


ÜBER DIE IU INTERNATIONALE HOCHSCHULE

Mit über 100.000 Studierenden ist die IU Internationale Hochschule (IU) die größte Hochschule in Deutschland. Die private, staatlich anerkannte Bildungseinrichtung mit Hauptsitz in Erfurt versammelt unter ihrem Dach mehr als 200 Studienprogramme im Bachelor- und Masterbereich, die in deutscher oder englischer Sprache angeboten werden. Studierende können zwischen dualem Studium, Fernstudium und myStudium, das Online- und Präsenzveranstaltungen kombiniert, wählen und mithilfe einer digital gestützten Lernumgebung ihr Studium selbstbestimmt gestalten. Zudem ermöglicht die IU-Weiterbildungen und fördert die Idee des lebenslangen Lernens. Ziel der Hochschule ist es, möglichst vielen Menschen weltweit Zugang zu personalisierter Bildung zu verschaffen. Im Jahr 2000 hat die IU ihren Betrieb aufgenommen, inzwischen ist sie in mehr als 30 deutschen Städten vertreten. Sie kooperiert mit über 15.000 Unternehmen und unterstützt sie aktiv bei der Entwicklung ihrer Mitarbeitenden. Zu den Partnern gehören unter anderem Motel One, VW Financial Services und die Deutsche Bahn. Weitere Informationen unter: www.iu.de

Pressekontakt

IU Internationale Hochschule

John Roman

presse@iu.org


Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen

Staatlich Anerkannte Hochschule ZFU