Junge Steuerberaterin arbeitet am Computer
Was macht eigentlich…?

So kannst Du Steuerberater:in werden!

ArtikelLesezeit: 5 Min.|25. Okt 2022, verfasst von Stefanie
Darum geht es
  • Persönliche und fachliche Voraussetzungen, um Steuerberater:in zu werden 
  • Dein IU Studium BWL Steuerberatung 
  • Die Steuerberaterprüfung: Kosten, Ablauf und Vorbereitung 
  • Deine Aufgaben als Steuerberater:in 
  • Karrierechancen und Gehalt als Steuerberater:in

Die Karrierebranche Finanzwesen: Wie kannst Du Steuerberater:in werden?

Du interessierst Dich für Zahlen? Finanzen sind für Dich ein spannendes Thema? Man sagt Dir ein Organisationstalent nach? Dann ist die Arbeit als Steuerberater:in genau richtig für Dich! Mit einem Abschluss im Bereich der Steuerberatung arbeitest Du in einer vielseitigen, gut bezahlten und angesehen Branche. Du sorgst mit Deinem Können dafür, dass eine der wichtigen Stellschrauben der Wirtschaft richtig funktioniert. 

Du willst den ersten Schritt auf diesem Karriereweg machen? Es gibt viele Möglichkeiten, um Steuerberater:in zu werden! In diesem Artikel haben wir alles für Dich zusammengefasst. 

Diese Voraussetzungen solltest Du mitbringen

Wenn Du Dich für die Arbeit als Steuerberater:in interessierst, musst Du ein paar Dinge mitbringen. Um für die Steuerberaterprüfung zugelassen zu werden, musst Du bestimmte Formalien erfüllen. Aber Du solltest auch einige persönliche Voraussetzungen mitbringen, um erfolgreich in der Steuerberatung zu werden.  


1. Formale Voraussetzungen

Um als Steuerberater:in zu arbeiten, brauchst Du zum einen grundlegendes Wissen in wirtschaftlichen Fächern. Diese kannst Du entweder durch eine Ausbildung in einem kaufmännischen Bereich oder ein entsprechendes Studium nachweisen. Zusätzlich musst Du Berufserfahrung haben und die Steuerberaterprüfung bestehen.  

Zusammengefasst musst Du diese Voraussetzungen erfüllen: 

  • Ausbildung zum Beispiel als Steuerfachangestelle:r/Steuerfachwirt:in oder betriebs-/rechtswissenschaftliches Studium 
  • Je nach Voraussetzung zwei - drei Jahre Berufserfahrung 
  • Bestehen der Steuerberaterprüfung 

Es gibt verschiedene Studiengänge, mit denen Du am Ende Steuerberater:in werden kannst. Dazu gehören ganz klassisch BWL oder VWL, aber auch spezialisierte Studiengänge zum Beispiel in den Bereichen Taxation oder Finance & Account. Auch Fächer mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Anteil können Dich bei diesem Bestreben vorwärtsbringen: Unter anderem in den Studiengängen Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht kombinierst Du Wirtschaft mit anderem Spezialwissen. 


2. Persönliche Voraussetzungen

Neben den formellen Voraussetzungen solltest Du auch ein paar persönliche Soft Skills mitbringen. Am Ende sollte dieser Karriereweg auch zu Dir passen und dir einen schönen Arbeitsalltag bieten. Deshalb solltest Du Dir Gedanken machen: Treffen einige oder alle dieser Stichpunkte auf Dich zu? 

  • Du hast Spaß an der Arbeit mit Zahlen 
  • Deine Arbeitsweise ist strukturiert und gründlich 
  • Du bist kommunikativ und arbeitest gerne im Team 
  • Organisation ist eine Deine Stärken 

Wenn Du bei all diesen Dingen voll in Deinem Element bist, bringst Du genau die richtigen Voraussetzungen mit, um Steuerberater:in zu werden. Du bist Dir noch nicht sicher, ob das die passende Berufswahl für Dich ist? Falls Du Dich für all Deine Möglichkeiten nach dem Abi interessierst, haben wir diese für Dich einmal zusammengefasst. 

Mit Studium Teil der Steuerberater:innen von Morgen werden

Studentin mit Laptop vor dem Campus

Um die Basis für Deine Karriere als Steuerberater:in zu legen, hilft Dir ein Studium! Zum Beispiel der Bachelor BWL Steuerberatung an der IU: Dieses Fach führt Dich mit dem Schwerpunkt in der Finanzwirtschaft zum Ziel.
Im dualen Studium kannst Du mit verschiedenen Hochschulzugangsberechtigungen durchstarten. Dabei verbindest Du außerdem das Beste aus beiden Welten: wichtiges Theoriewissen und praktische Erfahrung! 

Dein Studium BWL Steuerberatung umfasst z.B. Module wie: 

  • Internationales Steuerrecht 
  • Investition und Finanzierung 
  • Grundlagen des Controllings 

Je nachdem für

welchen Studiengang Du Dich genau entscheidest und wo Du anfängst zu studieren, gibt es zum Beispiel einige Unterschiede zwischen Hochschule und Universität zu beachten. Übrigens kannst Du auch ohne Abitur studieren. Wenn Du nach Deinem Bachelor außerdem einen entsprechenden Master abschließt, gewinnst Du doppelt: Du erweiterst nicht nur Deinen Wissensstand, sondern wirst zur Steuerberaterprüfung schon nach 2 Jahren statt 3 Jahren Arbeitserfahrung zugelassen. 

Du bist Dir noch nicht sicher, ob ein Studium wirklich das Richtige für Dich ist? Dann teste uns doch einfach mit dem Probestudium – so kannst Du erster Hand Erfahrungen sammeln und Deine Entscheidung treffen. 

Die Steuerberaterprüfung

Die bundeseinheitlich geregelte Steuerberaterprüfung hat es definitiv in sich. Sie gilt als eine der schwersten Prüfungen Deutschlands. Aber das ist kein Grund zur Panik: Wenn Du mit besonders großer Nervosität kämpfst, haben wir einige Tipps zur Überwindung von Prüfungsangst für Dich. Nach der Vorbereitungszeit musst Du Dich rechtzeitig für die Prüfung anmelden. Diese Anmeldung ist nicht ganz billig: Dafür werden 200€ fällig, plus nochmals 1000€, wenn Du an der Prüfung auch wirklich teilnimmst. Bei erfolgreichem Abschluss wirst Du Teil der Steuerberaterkammer in Deinem Oberfinanzbezirk.  

Wie läuft das Ganze aber nun eigentlich ab? Insgesamt musst Du drei schriftliche Prüfungen und eine mündliche Prüfung bestehen. Ein Teil der Schwierigkeit ist, dass jede der schriftlichen Prüfungen rund 6 Stunden dauert – verteilt auf 3 Tage. Erst nachdem Du diesen Teil der Steuerberaterprüfung bestanden hast, wirst Du für den mündlichen Teil zugelassen: Dabei bekommst Du 30 Minuten Zeit, um eines von drei verschiedenen Themen vorzubereiten und darüber einen Vortrag zu halten.  

Übrigens: Du kannst Dich entweder selbst mit den Prüfungsinhalten auseinandersetzen und dafür einen detaillierten Lernplan aufstellen oder Du nimmst an einem entsprechenden Vorbereitungskurs teil. Diese sind sehr empfehlenswert, können aber mehrere Tausend Euro kosten.  

Deine Aufgaben als Steuerberater:in

Die Arbeit als Steuerberater:in ist keinesfalls langweilig oder eintönig. Mit Interesse für die Nuancen im Finanzmanagement und den entsprechenden rechtlichen Aspekten kannst Du Dich über vielseitige Aufgabenfelder an einem der wichtigen Wirtschaftshebel freuen. Zu Deinem Tagesgeschäft gehört dann zum Beispiel auch die Beratung bei Fragen in der Finanzverwaltung oder im Finanzrecht.  

Deine wichtigsten Aufgabenbereiche sind: 

  • Steuerbescheide und -erklärungen  
  • Fragen in Finanzverwaltung/Steuerrecht  
  • Wirtschaftsprüfung von Unternehmen (Buchführung, Jahresabschlüsse etc.) 


Du kannst Dich auch einfach einen dieser Bereiche spezialisieren und zum Beispiel als Bilanzbuchhalter:in dafür sorgen, dass Deine Klient:innen effektive Finanzplanung betreiben und diese gut umsetzen. Dabei kümmerst Du Dich darum, dass alles gut dokumentiert ist und arbeitest an einer minimalen Steuerbelastung für Deine Firma.  

Übrigens: Deine genauen Arbeitsfelder sind auch über das Steuerberatungsgesetz (StBerG) festgelegt. So sind Deine Aufgabenbereiche genau abgesteckt.  

Dein Gehalt und Karrierechancen als Steuerberater:in

Als Steuerberater:in kannst Du Dich über ein attraktives Gehalt freuen. Mit einem Bachelorabschluss liegt Dein Einstiegsgehalt im Bereich zwischen 40.000 € und 45.000 € im Jahr. Noch besser verdienen kannst Du mit einem Masterabschluss in der Tasche: Du startest bei rund 60.000 € und dieses Gehalt steigt an, je mehr Berufserfahrung Du sammelst.  

Außerdem bist Du in praktisch allen Branchen einer der gefragten Profis für alle finanziellen Fragen. Damit gehören Bachelor und Master im Bereich Steuerberatung definitiv zu den Studiengängen mit Zukunft. Du willst noch mehr? Dann kannst Du Dich mit fachlichen Weiterbildungen spezialisieren und Dein Wissen zusätzlich vertiefen. Mit einem Wirtschaftsrechtsstudium tauchst Du zum Beispiel noch tiefer in rechtliche Fragen ein. Alternativ kannst Du als Wirtschaftsprüfer:in eine wichtige Position in der Kontrolle von Jahresabschlüssen in Unternehmen einnehmen.  

Eine der größten Leidenschaften in meinem Leben? Definitiv das Storytelling! Im Marketing-Team an der IU Internationalen Hochschule kann ich das perfekt für meine Texte nutzen. Wenn ich gerade keine Wörter aneinanderreihe, bewege ich Hanteln, kritzle ich in mein Skizzenbuch oder fotografiere die Welt um mich herum.

Stefanie
IU Redakteurin
Artikel teilen
Zurück zu Your Way

Interessiert Dich vielleicht auch

Jetzt Infomaterial anfordern

Wir ziehen um

Ab dem 01.03. gehört der virtuelle Campus des Kombistudiums zum IU Fernstudium und findet dann in diesem neuen Umfeld statt. Für Dich ändert sich weiter nichts: Du profitierst auch hier von interaktiven Lehrveranstaltungen über Videochat, smarter Online-Lehre und dem Austausch mit Dozent:innen und Studierenden.

Infos per Post

Ich habe die Datenschutzerklärung sowie die Informationen zum Widerrufsrecht und zu den Verantwortlichen zur Kenntnis genommen.

*Pflichtfelder